Gefäßkrankheiten: Herzinfarkt und Schlaganfall

Die meis­ten Men­schen ster­ben heut­zu­tage an den soge­nann­ten Gefäß­krank­hei­ten: Die bekann­tes­ten sind Herz­in­farkt und Schlag­an­fall. Abla­ge­run­gen in den Blut­ge­fä­ßen (Arte­rien) füh­ren dazu, daß nicht mehr aus­rei­chend Blut zum Herz­mus­kel oder zum Gehirn flie­ßen kann und daß als Folge ein Teil des Gehir­nes oder des Her­zens abstirbt. Hier ist Vor­sorge sehr loh­nend, weil oft mit wenig Auf­wand viel für die Erhal­tung der Gesund­heit getan wer­den kann.

Wie sieht sinnvolle Vorsorge gegen diese Krankheiten aus?